Beratungsangebote und Veranstaltungen

Beratung, Austausch und Vernetzung zur kommunalen Wärmeplanung

Um Kommunen und alle beteiligten Akteure auf dem Weg zur kommunalen Wärmeplanung passgenau zu unterstützen, bietet das Kompetenzzentrum Wärmewende NRW verschiedene Formate für eine möglichst individuelle Beratung an.

 

Die geplanten Veranstaltungsformate dienen auch dazu, ein Netzwerk aller beteiligten Akteure in NRW aufzubauen, einen kontinuierlichen Informationsaustausch zu ermöglichen, Kommunen untereinander zu vernetzen und die Wärmewende aktiv mitzugestalten. Die NRW.Energy4Climate sieht sich dabei als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Akteursgruppen, Ebenen und Sektoren und möchte als Multiplikator die Erfahrungen und guten Lösungen aus der Praxis in alle Bereiche weitertragen.

Initialberatung zur kommunalen Wärmeplanung

Das Beratungsangebot richtet sich an Kommunen sowie an weitere Akteure der kommunalen Wärmewende, also z. B. auch lokale Versorger oder Anbieter innovativer Lösungen für die Wärmeplanung. Um die Wärmeplanung erfolgreich zu gestalten, benötigt insbesondere die kommunale Verwaltung als Hauptverantwortliche für die Prozesssteuerung und die Entscheidungsfindung eine sichere Informationsgrundlage in vielen Bereichen. Ob Förderung, Kosten und Beauftragung externe Dienstleistungen, Steuerung und Koordination, inhaltliches Vorgehen und Methodik - wir bieten Ihnen Informationen und Beratung an – sprechen Sie uns gerne an.

Sprechstunde und Dialogformate für Kommunen zur kommunalen Wärmeplanung

Offene Sprechstunde zur kommunalen Wärmeplanung

Die offene Sprechstunde findet ab März 2024 jeweils am zweiten Mittwoch im Monat von 10:30 bis 11:15 Uhr statt und richtet sich an alle Akteure der Wärmeplanung. Neben Kommunen also auch an Energieversorger, Dienstleistende und weitere Beteiligte wie die Immobilienbranche oder Industrie und Gewerbe. Es können in einem offenen Dialog Fragen zu den verschiedensten Aspekten der Wärmeplanung gestellt werden. Die Sprechstunde findet über Zoom statt. Melden Sie sich bitte über den Link zu einem Termin Ihrer Wahl an:

 

12. Juni:

https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZcsdOqgqjIsEtBTe2RicmKX6HLvIeSqhTxg

10. Juli:

https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZIocO2rrzwpE9e06siQrhyTtrMZrhWYRhI0

11. September:

https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZUpc-qrpzIoHNA3oGZmrXEsGw48aC7_JenB

 

 

Erfahrungsaustausch

Mit unseren regelmäßig stattfindenden Terminen zum Erfahrungsaustausch bieten wir den Kommunen in NRW eine Plattform für den fachlichen Austausch zu den Arbeitsschritten der kommunalen Wärmeplanung. Die Austauschrunde zu den ersten vorbereitenden Schritten, zu Ausschreibung und Vergabe wurde bereits um eine weitere Austauschrunde speziell zum Schritt Bestandsanalyse ergänzt. Weitere Austauschrunden zu den anderen Arbeitsschritten oder differenziert nach Kommunengröße werden bei Bedarf folgen.

Parallel organisieren wir einen Austausch der Landkreise zu deren Rolle bei der kommunalen Wärmeplanung und Unterstützungsmöglichkeiten für die Kommunen.

Wenn Sie an einem unserer Erfahrungsaustausche teilnehmen möchten, wenden Sie sich gerne an Markus Schäfer (markus.schaefer@energy4climate.nrw; +49 211 8220 864-93).

Förderberatung

Eine Förderberatung kann auch im Rahmen der Initialberatung durchgeführt werden. Für eine detaillierte Unterstützung bei Förderanträgen wenden Sie sich bitte an die Kommunal Agentur NRW.

Beratung zum Wärmekataster

 Das LANUV bietet ergänzend zu den Hilfestellungen auf den Seiten des Energieatlas und den Starter-Workshops, auch Beratungen zum Umgang mit dem Wärmekataster an. Dabei steht vor allem im Fokus, wie die Daten im Wärmekataster für die kommunale Wärmeplanung genutzt werden können. 

Kontakt

 

Beratung zum Thema Geothermie

Der Geologische Dienst NRW berät als Partner des Kompetenzzentrums Wärmewende in allen Fragen rund um das Thema Geothermie. Seine verschiedenen Projekte zur Erkundung und Nutzung der Wärmepotenziale des Untergrundes legen den Grundstein für eine erfolgreiche Wärmewende in NRW. Von großer Bedeutung ist hierfür die mitteltiefe und tiefe Geothermie. Sie ist witterungsunabhängig, zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar, kostenstabil und lokal. Damit ist sie je nach Standort zum Beispiel für die Dekarbonisierung von Wärmenetzen genauso wie zur Versorgung von Quartieren und wärmeintensiven Industrien einsetzbar. Die Beratung finden Sie hier.

Aktuelle Events

...
21.MAI.2024

KLIMA UM 10: Fokus Wärme – Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Wärmeplanung

...
28.MAI.2024

EkoForum 2024: Welche Lösungsperspektiven bietet Wasserstoff in der kommunalen Wärmeplanung?

...
11.JUN.2024

KLIMA UM 10: Auszeichnungen des Landes: KlimaQuartier.NRW und Energieeffiziente Nichtwohngebäude

...
19.JUN.2024

22. Duisburger KWK-Symposium

Ihr Kontakt

Sigrid Lindner

Projektmanagerin Wärme & Gebäude

Tel: + 49 211 8220 864-22

E-Mail senden

Markus Schäfer

Fachexperte kommunaler Klimaschutz

Tel: +49 211 8220 864-93

E-Mail senden

Nils Dering (LANUV NRW)

Fachexperte Datengrundlagen/Wärmekataster

Tel: +49 2361 305-1347

E-Mail senden

Klaus Vogel (LANUV NRW)

Fachexperte Datengrundlagen/Wärmekataster

Tel: +49 2361-305 1297

E-Mail senden

Ingo Schäfer

Geologischer Dienst NRW – Ansprechpartner zum Thema Geothermie

E-Mail senden